Ulmener Maar-Stollen

Ulmener Maar-Stollen 56766 Ulmen

Ursprünglich wurde der Ulmener Maar-Stollen gebaut um Wasser aus den beiden Maaren an die Mühlen am Ulmener Bach zu leiten - eine wasserwirtschafttliche Großanlage, die in einer hochmittelalterlichen Ausbauphase der Ulmener Burg angelegt wurde. Noch heute dient der Stollen der Wasserführung zwischen dem Jungferweiher Maar und dem Ulmener Maar im Rahmen der Trinkwassergewinnung. Über Jahrhunderte war der Stollen nicht zugänglich, dies ist seit dem Frühjahr 2023 nun für die Öffentlichkeit tagsüber möglich.  

Achtung! Der Ulmener Maar-Stollen ist von Jungferweiher Maar-Seite aus auf den ersten 23 Metern 4-6 m breit ausgebaut. Danach weist der Stollen teilweise nur rund 70 cm Durchgangsbreite auf. Bitte beachten Sie dies bei Ihrem Durchgang mit Rollstuhl oder Kinderwagen. Auf der Seite des Ulmener Maares führt ein Pfad um das Maar, der nicht für gehbehinderte Personengruppen barrierefrei ausgebaut ist. Aus Gründen der Topographie und des Natur- und Wasserschutzes ist ein barrierefreier Ausbau nicht möglich. Der barrierefreie Rückweg für Gehbehinderte führt zurück durch den Stollen. Der komplette Stollen ist videoüberwacht, die Durchfahrt mit Fahrrädern ist nicht erlaubt.

Download Prüfbericht barrierefreier Rundweg Jungferweiher
nicht barrierfreies PDF
  

Alle Infos zu barrierefreiem Erleben in der Vulkaneifel unter "Barrierefrei"!


 Öffnungszeiten der Tore  

  • April bis September: 06:00 - 20:00 Uhr
  • Oktober bis März: 08:00 - 17:00 Uhr

 

Die Idee, den Verbindungsstollen zwischen Maar und Weiher auszubauen, keimte schon vor gut zwei Jahrzehnten auf, konnte aber aus unterschiedlichsten Gründen bis 2022 nicht umgesetzt werden. Nach einem guten Jahr Bauphase wurde der Stollen feierlich im April 2023 der Öffentlichkeit übergeben. Die touristische Inwertsetzung des Stollens und weitere Einzelmaßnahmen im Stadtkern und um die beiden Maare verfolgen die Ziele von „Tourismus für Alle“, also die des barrierefreien Tourismus

Der Stollen verläuft unter der Autobahn A1 hindurch und bietet eine direkte Fußwegverbindung zwischen den beiden Maaren für Besuchende. Geologisch sind im Stollen Ablagerungen des Ulmener Maarausbruchs sowie ältere geologischer Epochen zu finden, die etwa auf der Mitte des Stollens gut zu sehen sind. Trotz der notwendigen bergmännischen Sicherungsmaßnahmen ist die geologische Situation vor Ort im Aufschluss erhalten geblieben und für Besuchende anschaulich aufbereitet. Der Ulmener Maar-Stollen kann unbegleitet und ohne Schutzausrüstung frei zugänglich besucht werden. 

  • Zeitstrahl im Stollen © Natur- und Geopark Vulkaneifel GmbH, Kappest
  • Unterwegs im Stollen © Natur- und Geopark Vulkaneifel GmbH, Kappest
  • Pickpoint am Ulmener Maar-Stollen © Natur- und Geopark Vulkaneifel GmbH, Kappest

Die Ulmener Entdeckertour - ein echter Mehrwert!

Für alle Entdecker bietet die Ulmener Entdeckertour auf gut dreieinhalb Kilometern echten Landschaftsgenuss mit digitalen Erlebnissen auf dem Smartphone. Entlang des ausgeschilderten Weges, der rund um Ulmen zu seinen schönsten Orten führt, gibt es 24 sogenannte pickpoints. Mit diesen pickpoints können audiovisuelle Inhalte direkt auf dem Smartphone entdeckt werden. Harry Haubentaucher kennt die Vogelwelt des Jungferweihers wie kein Zweiter, und das Ulmener Maar berichtet von seiner eigenen Entstehungsgeschichte - einfach pickpoint scannen und den Geschichten lauschen. Die pickpoints am Barrierefreien Rundweg Jungferweiher sind zusätzlich in Leichter Sprache und Gebärdensprache umgesetzt. An der Ulmener Burg wartet das Kinderquiz auf die kleinen Besuchenden von Ulmen. Wer alle Fragen richtig beantwortet erhält ein besonderes Andenken. 

Hier der Link zur Ulmener Entdeckertour in Outdooractive.

Highlights in der Nähe

Lage

Empfohlene Parkmöglichkeit, Start & Ziel: Campingplatz am Jungferweiher, 56766 Ulmen. Weitere Parkmöglichkeiten in der Ortslage (Marktplatz, alter Postplatz) vorhanden.

Wanderwege

  • Wandergruppe

    Entlang von Lieser, Endert und Salm Im Tal der wilden Endert

    Deutschlands Schönster Wanderweg 2019 - Platz 1!

    • Schwierigkeitsgrad: mittel
    • Strecke: 21 km -
    • Dauer: 6:15 Std.
    • Aufstieg: 78 hm -
    • Abstieg: 414 hm

    mehr

  • Ulmener Maar

    HeimatSpuren Ulmener Acht

    Rundweg nördlich und südlich von Ulmen, über Meiserich und die Auderather Mühle

    • Schwierigkeitsgrad: mittel
    • Strecke: 21 km -
    • Dauer: 6 Std.
    • Aufstieg: 220 hm -
    • Abstieg: 246 hm

    mehr

  • Wanderer in der Vulkaneifel

    Sonstige Wanderwege Weitere Wander- und Radwege um das Ulmener Maar

  • Muße-Platz am Wollmerather Kopf

    Muße-Pfad Maare & Thermen Pfad

    Verschlungene Wege und wilde Gesellen - was es mit dem Kerbholz auf sich hat

    Von Ulmen nach Bad Bertrich

    • Schwierigkeitsgrad: schwer
    • Strecke: 35,3 km -
    • Dauer:  12 Std.
    • Aufstieg: 1011 hm -
    • Abstieg: 1280 hm

    mehr

Seitennavigation

Wir verwenden nur technisch notwendige Session-Cookies. Wir speichern keine persönlichen Daten.