Gästeführung in der Vulkaneifel

Natur erleben Veranstaltungen

Es gibt keine Beiträge in dieser Kategorie. Wenn Unterkategorien angezeigt werden, können diese aber Beiträge enthalten.

Unterkategorien

  •  Mühlsteinhöhle Rother Kopf am Vulkanpfad © Eifel Tourismus GmbH, D. Ketz

    Natur erleben. Natur kennenlernen.

    In unserem UNESCO-Geopark haben wir einen besonderen Blick auf das erdgeschichtliche, natürliche und kulturelle Erbe unserer Region. Wir sorgen für Umweltbildung und tragen zur nachhaltigen Regionalentwicklung bei. Dabei wirken viele Akteure mit. Und nicht zuletzt auch Sie! Nehmen Sie teil an unseren geführten Naturspaziergängen und geben Sie weiter, was Sie erlebt haben.

    Schätze entdecken

    Unsere zertifizierten Natur- und Geopark- sowie Gästeführer*innen der Vulkaneifel bieten Ihnen ganzjährig ein abwechslungsreiches, spannendes und vielfältiges Naturerlebnisprogramm. Begeben Sie sich auf Spurensuche und entdecken Sie Schätze, wie Sie sie vorher noch nie gesehen oder wahrgenommen haben.

  • Muße-Platz Mehrener Maar am Vulcano-Pfad © Eifel Tourismus GmbH, D. Ketz

    Unterwegs auf den Muße-Pfaden

    Wir laden Sie ein: Lassen Sie einmal alle Hektik und jeden Alltagsstress hinter sich. Nehmen Sie sich die Zeit und erleben Sie die Vulkaneifel einmal ganz anders. Wandern Sie durch unsere Natur - mit Achtsamkeit, Gelassenheit und Muße - und lassen Sie authentische Geschichten auf sich wirken.

    Immer mit der Ruhe

    Lassen Sie sich darauf ein, was wir und was Natur und Landschaft selbst Ihnen erzählen. Unsere Spaziergänge auf den Muße-Pfaden sind Touren für die ganze Familie vom Enkel bis zur Oma - denn Muße-Pfad bedeutet auch, was hier in der Eifel unser Motto ist: "Et jit net jerannt!“

    Download Plakat Storytelling
    nicht barrierfreies PDF

  • Derre Maar von oben © Natur- und Geopark Vulkaneifel GmbH, Kappest

    Die besondere Sonntagsreihe

    Von Ende März bis Ende Oktober: Woche für Woche ein schönes Erlebnis.

    So dramatisch und wild die Entstehung der Maare war, so still und geheimnisvoll erscheinen uns heute die wassergefüllten Maare als geruhsame Augen der Eifel. Viele Sagen und Geschichten ranken sich um diese stillen Zeugen des Kampfs der Elemente. Dies erfahren Sie von erfahrenen Gästeführern auf unseren Sonntagstouren von Ende März bis Ende Oktober 2024 jeden Sonntag um 11:00 Uhr, Dauer: ca. 1,5 – 2 Std., Strecke: 3 bis max. 8 km.

    Für Familien geeignet.

    Download Termine Sonntagsreihe
    nicht barrierfreies PDF

  • Orchidee header

    Die Vulkaneifel hat so einige bekannte und auch unbekanntere botanische Besonderheiten zu bieten

    Im Frühling, je nach Witterung ab Anfang / Mitte Mai zeigen sich die ersten wilden Orchideen in der Vulkaneifel. Ob violette, dunkelrote, braune, gelbe oder weiße Orchideen, unsere Natur- und Geoparkführer*innen wissen, wo man die geschützten Arten finden kann. Dabei erzählen sie auch über die geologischen Voraussetzungen der Bodenbildung dieser wertvollen Lebensräume und warum sich die Orchideen hier wohlfühlen.

    Weitere Infos erhalten Sie in unserer Broschüre zu den Orchideen der Vulkaneifel.

Wir verwenden nur technisch notwendige Session-Cookies. Wir speichern keine persönlichen Daten.