Interner Bereich

 

Naturparke werden im Landesnaturschutzgesetz als großräumige Gebiete mit besonderer Erholungseignung definiert. Sie werden in großräumigen Erholungslandschaften eingerichtet, um die Interessen des Landschafts- und Naturschutzes einerseits und die Erschließung für Erholungssuchende andererseits aufeinander abzustimmen.
Die Aufgabe des Natur- und Geopark Vulkaneifel ist laut Landesverordnung aber nicht nur die Pflege und Entwicklung seiner einzigartigen durch Vulkanismus und spezielle Landnutzungen entstandenen Landschaften, sondern auch eine nachhaltige Regionalentwicklung zu fördern. Ein weiter Schwerpunkt des Natur- und Geopark Vulkaneifel ist die Umweltbildung.
Infotafeln sind zentrahler Bestandteil des Besucherlenkungskonzepts im Natur- und Geopark Vulkaneifel. Sie liefern Informationen über regionale Besonderheiten und werden nach dem in der Region abgestimmten Leitfaden erstellt. Im Jahr 2014 und 2015 wurden unter anderem drei Infotafeln am Jungferweiher in Ulmen errichtet, die über die besondere Vogel- und Pflanzenwelt des Weihers informieren. Diese wurden bei einem Pressetermin bereits der Öffentlichkeit vorgestellt. Weitere Tafeln wurden in Wiesbaum und Schutzalf errichtet. Außerdem wurden zwei Panoramatafeln "Eifelblicke" erarbeitet.