Interner Bereich

   

Kerpen ist Partnergemeinde des Naturparks und UNESCO Global Geoparks Vulkaneifel

Kerpen. In einer Feierstunde im Kerpener Bürgerhaus wurden der neue Geschichtspfad durch das Dorf und der Panoramaweg rund um Kerpen an die Öffentlichkeit übergeben. Beide Projekte entstanden in Kooperation mit dem Naturpark und UNESCO Global Geopark Vulkaneifel, der mit der Bereitstellung von Fördermitteln die Realisierung dieser beiden Projekte ermöglicht hat. Für ihren Beitrag zur Bewahrung der Dorfhistorie und die Erschließung der Dorfumgebung durch einen Wanderweg wurde die Ortsgemeinde nun als Partnergemeinde des Naturparks und UNESCO Global Geoparks Vulkaneifel ausgezeichnet.

 

Die Ideen zur Einrichtung eines Geschichtspfades und eines Panoramaweges sind im Rahmen der Dorfmoderation entstanden. Eine engagierte Arbeitsgruppe hat diese Ideen aufgegriffen und weiterentwickelt. Jetzt verläuft durch die Ortslage ein ausgewiesener Dorfrundgang, der auf 1,5 Kilometer Länge 15 geschichtsträchtige Gebäude, wie die Burgkapelle, Pidells-Haus oder das Gefängnis miteinander verbinden. Rund um das Dorf führt der 5,5 Kilometer lange Panoramaweg zu 13 interessanten Punkten und Landschaftsblicken. Der Aufsichtsratsvorsitzende des Natur- und Geoparks Werner Klöckner führte in seinem Grußwort aus: „Mit diesen Projekten trifft die Ortsgemeinde Kerpen genau die im Masterplan für die Weiterentwicklung des Natur- und Geoparks Vulkaneifel enthaltenen Aufgaben und Ziele. Dies ist anerkennenswert.“ Landrat Heinz-Peter Thiel würdigte hierzu ergänzend das langjährige Engagement der Ortgemeinde für den Erhalt einer lebendigen Dorfkultur. Zum Abschluss der Feierstunde, welche vom Musikverein Leudersdorf musikalisch begleitet wurde, erhielt die Ortsgemeinde Kerpen als Zeichen der Wertschätzung die Anerkennungstafel als Partnergemeinde des Natur- und UNESCO Geoparks Vulkaneifel.