Interner Bereich

   

Am 29. Mai 2016 findet der diesjährige bundesweite Naturparkwandertag statt. Im Mittelpunkt stehen dabei das gemeinsame Naturerleben und die Lust, die faszinierende Landschaft der Naturparke neu zu entdecken. Im Natur- und Geopark Vulkaneifel haben Besucher und Einheimische am 29. Mai die Möglichkeit an zwei geführten Wanderungen teilzunehmen:

Die etwa vierstündige Wanderung Durch das romantische Liesertal zum 50. Breitengrad“ entführt Interessierte auf eine Erlebnistour durch das idyllische Liesertal, von den Höhen der Eifel geht es bis hinab ins Wittlicher Tal. Bei einer geführten Wanderung innerhalb der Reihe „Die geheimnisvollen 13 - Zwölf Maare und ein Kratersee“ hingegen begeben sich die Teilnehmer auf eine spannende Zeitreise in die feurige Vergangenheit des Schalkenmehrener Maars.


So. 29.05.2016 um 10:30 Uhr · Dauer ca. 4h

Durch das romantische Liesertal zum 50. Breitengrad
Eine Naturerlebniswanderung von den Eifelhöhen hinab ins Wittlicher Tal

Das mittlere Liesertal zwischen Daun und Wittlich gehört zu den ursprünglichsten Waldlandschaften des Eifelraumes. Auf dieser in Großlittgen beginnenden ca. 12 km langen Tour begehen wir auf bequemen und natürlichen Wegen die letzte Etappe des attraktiven Lieserpfads. Diese Strecke ist wegen den bizarren Felsen, urtümlichen Bäumen und jähen Schluchten, die auf Holzbrücken überquert werden müssen, einmalig. Sie erfahren einiges über die vielen Moose, Flechten, Farne, welche die Bäume schmücken und daraus einen Märchenwald formen. Auch das geologische Alter und die Entstehung dieser Landschaft, in welche die Lieser ein steiles Kerbtal geformt hat, werden dem Wanderer nicht vorenthalten. Kurz vor der Stadt Wittlich, dem Ziel unserer Wanderung, überschreiten wir den 50. Breitengrad und gelangen in die Wittlicher Senke. Hin- und Rückfahrt mit Linien-Bus (RMV) nach Großlittgen möglich

Info/Anmeldung: Hanspeter Mußler, Dipl.-Geograf u. zertifizierter Gäste-, Natur- und Geoparkführer, Tel.: 06571 2520, Mobil: 0151 59113474, E-Mail: musslerhp@web.de, Anmeldung erforderlich!

Preis: 12,- Euro/Person , Kinder bis 14 Jahre frei, mindestens 8 Personen maximal 20 Teilnehmer, Gruppenermäßigung

Treffpunkt: Großlittgen / Bushaltestelle „Zehntscheune“



So. 29.05.2016 um 11:00 Uhr · Dauer ca. 1,5h  

Unsere besondere Sonntagsreihe: Zwölf Maare und ein Kratersee

Führungen zu den vulkanischen Seen der Eifel
Heutiges Maar: Schalkenmehrener Maar

Die Dauner Maare sind die bekanntesten Maare der Eifel. Der Ort Schalkenmehren ist eng mit der Maargeschichte verbunden und kann gleich 3 Maare für sich verbuchen. Ein wassergefülltes Maar, ein Flachmoor und ein Trockenmaar. Auch im Wappen des malerischen Ortes sind die Maare verewigt. Erfahren Sie auf dieser Führung mehr über die feurige Vergangenheit der Schalkenmehrener Maare und begeben Sie sich auf eine spannende Zeitreise.

Preis: 5,- Euro, Kinder bis 12 Jahre frei

Gästeführerin: Hanne Hebermehl, Tel.: 06591 7140, Mobil: 0151 22828200, Email: hanne.hebermehl@t-online.de

Treffpunkt: Tourist-Information, Maarstraße, Ortsmitte (unterhalb der Kirche), 54552 Schalkenmehren