Interner Bereich

   

In diesem Jahr durfte sich der Natur- und Geopark Vulkaneifel erstmals als UNESCO Global Geopark auf der Internationalen Tourismusbörse in Berlin, der weltweit größten Messe der Tourismusbranche, präsentieren. An einem Gemeinschaftsstand mit weltweiten Vertretern der UNESCO Global Geoparks wurde erfolgreich für das internationale Netzwerk und dessen Philosophie geworben.

Nunmehr im fünften Jahr hintereinander bildete die Halle 4.1, die das Themenfeld „nachhaltiges Reisen“ präsentiert, auch die Plattform für das weltweit agierende Netzwerk der Globalen Geoparks. „Für uns Vulkaneifeler ist es eine besondere Ehre und als Gründungsmitglied des Globalen Geopark Netzwerkes zugleich auch eine Ver­pflichtung, das weltweite Netzwerk auf dieser international wichtigsten Tourismusmesse ver­treten zu dürfen“, sind sich Landrat Heinz-Peter Thiel und Dr. Andreas Schüller, Ge­schäftsführer des Natur- und Geoparks Vulkan­eifel, einig. Auch die anderen fünf deutschen UNESCO Geoparks, wie der Geopark Muskauer Faltenbogen oder der Geo-Naturpark Bergstraße-Odenwald haben den Messestand des internationalen Netzwerkes tatkräftig unterstützt.