Interner Bereich

   
Wanderwege Eifel: Der Eifelsteig


313 km ist der Wanderweg Eifelsteig lang und führt dabei quer durch die Eifel von Aachen, der Krönungsstadt Kaiser Karls des Großen bis in die römische Kaiserstadt Trier. Wo "Fels und Wasser Dich begleiten" ist das Motto des Eifelsteiges, die immer wiederkehrende Kombination von beidem ist ureigenes Wesensmerkmal und begleitet einen fortwährend auf seiner Wandertour durch die Eifel. Ergänzt wird der Premiumwanderweg durch seine Partnerwege - die Partnerwege NRW und die Vulkaneifel-Pfade.


Im Norden, wo der Wanderweg beginnt, sind die Berge noch Hügel und laufen ins flache Land aus. Die ersten Etappen sind geprägt von der Hochmoorlandschaft des Hohen Venns und den haushohen Buchenhecken, die als Windschutz dienen. Weiter geht es durch den Nationalpark Eifel mit Felspassagen und Mischwäldern bis zur Staumauer der Urfttalsperre.

Hinauf geht es auf die Dreiborner Hochfläche mit der ehemaligen NS-"Ordensburg" Vogelsang und wieder hinab zur Urft, die nach Gemünd führt. Vorbei an der römischen Wasserleitung nach Köln verläuft der Weg Richtung Blankenheim, wo kurz darauf die Grenze zwischen NRW und Rheinland-Pfalz überschritten wird.

Nun prägt der Vulkanismus der Westeifel das Landschaftsbild. Herausragende Naturschauspiele sind der wachsende Wasserfall Dreimühlen, die Dolomitfelsen in Gerolstein und natürlich die blauen Augen der Eifel, die Maare. Auf dem Weg ab Daun verläuft der Eifelsteig auf dem schon bekannten Lieserpfad, bevor er ins Tal der Salm und weiter südwestwärts Richtung Kylltal abbiegt. Nach Kordel verlassen wir das Kylltal und gelangen über Burg Ramstein zu einer Attraktion mitten im Wald, der Genovevahöhle. Eine beeindruckende Höhle im rotgelben Sedimentgestein. An den Buntsandsteinfelsen oberhalb der Mosel führt der Eifelsteig von Biewer zum Endpunkt der Wandertour nach Trier.


Weitere Informationen zum Eifelsteig erhalten Sie auf der Internetseite zum Eifelsteig.

Diese Infos sind von der Seite eifel.info Thema Wandern/Eifelsteig