Interner Bereich

   
Die sonderbare Geschichte einer Bauruine im Duppacher Kammerwald

Seit Jahrzehnten liegt eine geheimnisumwitterte Ruine tief versteckt im Duppacher Kammerwald im Dornröschenschlaf – im nahen Dorf spricht man vom s.g. „Adenauer-Haus“. Gerüchte u. Mutmaßungen
umranken diesen Bau. Wer aber erbaute dieses Refugium – und warum?
Unsere Spurensuche startet am ehem. Forsthaus, hier erfahren Sie einiges über die verschleierte Geschichte und den Bau des „Hauses in der Eifel“. Der Wanderweg zu dem ehem. Bau führt vorbei an der Mineralquelle „Duppacher Drees“, entlang an satten Wiesen und idyllischen Fischteichen. Genießen Sie die frische kühle Waldesluft und entdecken Sie schließlich die Überreste eines Bauwerks, an welchem der Zahn der Zeit sichtbar seine Spuren hinterlassen hat.

Angebot und Highlights

• Wanderung durch den Duppacher Kammerwald
• Mineralquelle „Duppacher Drees“
• Besichtigung der Bauruine (nicht betretbar)



Elli Kleusch, Dipl. Ing., freie Architektin Gästeführerin Eifel -IHK-

Termine:
siehe aktuelle Naturerlebnisbroschüre und auf Anfrage

Treffpunkt: Parkplatz am ehem. Forsthaus Duppach (oberhalb der Mineralquelle)

Dauer: Themenführung/Wanderung: ca. 3,5 Std.
Wanderstrecke ca. 6 km, gute Wanderstrecke für Nordic-Walking-Fans,
für Rollstuhlfahrer nicht geeignet

Teilnehmerzahl: mind. 5 bis
ca. 12 Personen

Preis: 8,- €/ Person

Kontakt und Anmeldung:

Elli Kleusch
Amselweg 24 · 54568 Gerolstein-Oos
Tel.: 06591 5901 · e.kleusch@web.de