Interner Bereich

   
Wandern in andere Welten: Vom Vulkan zur Eishöhle

Helm auf und Licht an! Wer die Birresborner Eishöhlen betritt, fühlt erstmal einen Kälteschauer.

Kein Wunder, dass die Höhlen jahrhundertelang im Sommer, da mit einer maximalen Temperatur bis zu 6 Grad, monatelang als Eislager genutzt werden konnten. Eine von vielen Nutzungen im Laufe der Zeit. Erkennbar ist noch heute ihre Geschichte als Abbauort der begehrten Mühlsteine. Diese Mühlsteine waren landauf, landab heiß begehrt beim Zermahlen von Eichenrinde, die dann in der Lederbearbeitung als Gerbstoff diente. Vom Steinbruch zum Zufluchtsort wurden die Höhlen nicht nur im Zweiten Weltkrieg, sondern zu allen Notzeiten fanden die Menschen dort Schutz. Heute suchen nicht mehr Menschen ein Versteck, sondern Fledermäuse die Ruhe. Ihr Nacht- und Winterquartier observieren wir mit der gebotenen Rücksicht. Vor unserem Abenteuer unter der Erde haben wir bereits einen ausgiebigen Blick auf die oberirdischen Besonderheiten gerichtet. Auf eine Landschaft, die der Fischbachvulkan geprägt hat. Diese Geschichte, die vor 600.000 Jahren begann, ist eine von vielen, die Ihnen unser Guide anschaulich erzählt. Für Geofans, kleine und große Höhlenforscher und Naturfreunde gleichermaßen eine tolle Tour.

Angebot:
  • Halbtageswanderung für Erwachsene und Familien mit Kindern
  • Dauer ca. 3 Stunden
  • Führung durch qualifizierten Guide (Gästeführer Eifel, zertifiziert durch IHK und BVGD nach DIN EN)
  • Exklusive Besichtigung der vier Eishöhlen
  • Schutzhelme und Taschenlampen können zur Verfügung gestellt werden

Highlights
:
  • Exklusive Führung mit Besichtigung der „Fledermaus-Eishöhlen“
  • Einblick in die Geologie, die Botanik und die Geschichte der Region und ihrer Bewohner



Brunhilde Rings


IHK zertifizierte Eifelgästeführerin

Termine:
siehe aktuelle Naturerlebnisbroschüre und auf Anfrage

Preis:
öffentliche Tour 7,- €/Erwachsene, 3,- €/Kinder, 17,- €/Familienfestpreis, 120,- € für eine Gruppe von max. 15 Personen

Kontakt und Anmeldung:
Brunhilde Rings
Tel.: 06553/3289
E-Mail: brunhilde.rings@gmx.de
www.brunhilde-rings.de


Nähere Infos zu meiner Person